12. August 2014

Leser-Aktion

Liebe Leser,
vor ungefähr 2 Wochen habe ich eine Leseraktion gestartet.Wer noch mal nachlesen möchte, findet den Post hier.
Leider haben nur 2 Personen mit gemacht, so dass ich die Begriffe nicht ausgelost habe, sondern eine gleichmäßige Verteilung von den Begriffen vorgenommen habe.
Eigentlich sollte dies nur eine kurze Story werden, aus der nun aber 2 Kapitel entstanden sind.Heute könnt ihr das erste Kapitel lesen.Zum Ende der Woche gibt es dann auch schon das zweite Kapitel.
Viel Spaß beim Lesen :P


Kapitel 1

Heute ist ein Tag wie jeder andere auch. Bernd sitzt in seinem Büro und studiert die gesuchten Personen seiner Klienten. Langsam muss er sich beeilen, denn lange wartet Frau Hornstein nicht mehr auf die Ergebnisse. Seit 3 Wochen sitzt er an diesem Fall und konnte ihr noch keine passablen Antworten liefern. Zudem muss er sich bei seinem zweiten Job als Baumschulenlehrer ja auch konzentrieren und alles geben. Mit seinem Alter von 29 ist er nicht mehr der Jüngste, findet Bernd.

Leonie, seine kleine Tochter wartet schon sehnsüchtig auf Bernd. Er hat ihr versprochen mit ihr zusammen zu angeln. Er hat ihr schon vor Ewigkeiten sein Wort gegeben und will sein Versprechen nun endlich einlösen. Im Kindergarten wollen die Mädchen immer nur mit Puppen spielen und die Jungs raufen sich meistens, darauf hat Leonie keine Lust.
Sowieso ist sie so ganz anders als die anderen Kinder. Leonie liest unheimlich gern Bücher über das gemeine Fettkraut und zeichnet gern in der freien Natur.
Im Kindergarten setzt sie sich meist unter ihren Lieblingsbaum und genießt das Zwitschern der Vögel.


„Hallo mein Schatz“, begrüßt er seine Tochter.
„Hallo Daddy, wo warst du denn so lange?“, fragt sie Bernd und fällt ihm in die Arme.
„Ach Liebstes, ich musste noch etwas für eine Klientin raussuchen. Ich sollte sie endlich über ihren Mann aufklären und was er wirklich während der Arbeit macht.“
„Muss du denn heute auch von zu Hause aus arbeiten?“, Leonie steigt enttäuscht auf ihr Fahrrad.
„Nein, ich hab dir doch versprochen dass wir heute zusammen angeln. Außerdem habe ich etwas Tolles für unser Wochenende geplant.“ Strahlend setzt er sich auf sein Fahrrad und beide fahren nach Hause.

„Dad, jetzt sag mir schon was du geplant hast!“, ungeduldig packt sie ihren Rucksack aus, „Du kannst mich doch nicht so hin halten, das macht mich noch ganz wahnsinnig!“
„Weißt du Kleines, Überraschung nennt sich Überraschung, weil du überrascht wirst und wenn ich dir erzähle was ich geplant habe, dann ist es keine Überraschung mehr. Hast du mich verstanden?“
Beleidigt stapft B in ihr Zimmer, “Ja ich hab’s verstanden.“
„Ich mache uns Beiden jetzt Currywurst und dann angeln wir zusammen wie ich es dir versprochen habe.“

Leonie fragt sich immer noch was es für eine Überraschung sein könnte.

Aber so ganz kann sie eh nicht daran glauben. Bernd hat ihr schon so oft Überraschungen versprochen und nie eingehalten.

Kommentare:

  1. Hallo
    Ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen, und finde ihn richtig toll :)

    Schau doch mal auf meinem Blog vorbei.
    http://momentaufnahmenblog.blogspot.co.at/

    Vielleicht willst du mir ja Feedback dalassen?
    Ich freue mich auf deinen Besuch.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katja,
      schön dass du hier her gefunden hast, da werde ich bei dir doch direkt mal schauen gehen.
      Liebe Grüße und ein tolles Wochenende!
      Violett Love

      Löschen